Was ist der Bremer Schlüssel?

Der Bremer Schlüssel ist eine Diebstahlsicherung in der Steuersäule eines Fahrrades,

welche diese unterbricht und kraftschlüssig wieder verbindet.
Die Trennung der Steuersäule wird durch Entnehmen eines Kopplungsmittels ausgeführt.
Das Fahrrad ist im gesicherten Zustand nicht benutzbar. Lenker und Gabel sind getrennt.

Selbst schieben des Fahrrades ist schwierig, da sich das Vorderrad bei der

kleinsten Unebenheit des Untergrundes querstellt.

Der Bremer Schlüssel ist patentiert und als Markenname in Wort und Bild geschützt.

Wie sicher ist der Bremer Schlüssel?
Der Bremer Schlüssel ist eine stabile Einheit am Fahrrad. Er ist ausgiebig

getestet worden und hat sich als robust und funktionstüchtig erwiesen.
Auch bei extremen Belastungen wie etwa bei Kopfsteinpflaster oder

Schlaglöchern bleibt der Bremer Schlüssel in Funktion.

Braucht man weitere Schlösser?
Für eine längere Parkdauer ist es empfehlenswert, das Fahrrad mit

einem zusätzlichen Schloss vor dem Wegtragen zu schützen.

Kann der Bremer Schlüssel in ein gebrauchtes Fahrrad montiert werden?
Ja, er ist in allen gängigen Fahrradtypen anwendbar.

Was passiert bei Verlust des Bremer Schlüssel?

Mit einem Zertifikat, das der Kunde beim Kauf erhält,

kann das Kopplungsmittel  nachbestellt werden.

Ist der Bremer Schlüssel fälschungssicher?

Ja. Der Bremer Schlüssel weist von System zu System unterschiedliche

Kennungen auf, so dass ein Missbrauch ausgeschlossen ist.

Der Bremer Schlüssel ist nur mit dem ihm zugeeigneten Fahrrad funktionstüchtig.
Die Kennung eines Systems hat eine ähnliche Funktion,

wie die eines Schlüssels zum Schloss. Sie verhindert, dass ein Benutzer

des Bremer Schlüssel, ob vorsätzlich oder aus Versehen, ein fremdes Fahrrad,

das ebenfalls mit einem Bremer Schlüssel ausgestattet ist, entwendet.

Wie viel wiegt das Kopplungsmitte?
Das Kopplungsmittel  wiegt ca. 14 Gramm.

Bremer Schlüssel

©Backhaus Produktentwicklung GmbH Bremen

Hat der Bremer Schlüssel Vorteile gegenüber anderen Arten von Diebstahlsicherungen?

Ja, denn eine gängige Methode des Fahrraddiebstahls besteht darin,

ein Fahrradschloss zu zerstören, um dann mit dem funktionstüchtigen

Rad fort zufahren. Dieser Tatvorgang wird durch die vorgestellte Neuheit

verhindert.

Fahrräder sind nur noch einem geringen Diebstahlrisiko ausgesetzt.

Es macht wieder Spaß, ein gutes Rad zu kaufen, es bleibt mit hoher

Wahrscheinlichkeit im Besitz des Eigentümers.

Ist der Bremer Schlüssel in anderer oder ähnlicher Form am Markt vertreten?
Nein, der Bremer Schlüssel ist eine patentierte Weltneuheit.